12 Archetypen des Mongolian Wheel of Life:
die Grammatik der Gefühle, Stimmungen und Emotionen

Das Wissen um die Archetypen kam ursprünglich aus der Mythologie. Sie wurden von C.G. Jung als Muster der menschlichen Seele in die Psychologie übertragen.

Archetypen definieren Charaktereigenschaften. Diese sind universell wirksam - auf allen Kontinenten, in Frauen und Männern, in Kleinkinder und in alten Menschen, in der authentischen Persönlichkeit und in Rollen- und Bühnenpersönlichkeiten.

Archetypen definieren die Grammatik der Gefühle, Emotionen und Stimmungen. Sie sind das 1x1 der Inszenierungen, da auf ihnen alle menschlichen Reaktionen aufbauen.

C.W.Bernhard entwickelte auf der Basis seines Philosophie-Studiums und seiner praktischen Erfahrungen als Coach von Spitzensportlern, Schauspielern und Managern die Hintergründe und Namen der 12 Archetypen, die Definitionen ihrer Charaktereigenschaften, sowie deren Erkennungsmerkmale.

Die Methode der 12 Archetypen des Mongolian Wheel of Life ist eingetragen im Humanenergetik- Katalog der Wirtschaftskammer. Sie verbindet die östliche und westliche Philosophie und zeigt die Wirkungen spezifischer Eigenschaften, die in bestimmten Körperregionen vorrangig gespeichert werden.

Die Umsetzung erstreckt sich von der Inszenierung bis zum Coaching.

Copyright
der 12 Archetypen:
Christian Wolfgang BERNHARD